Skat um Geld spielen

Skat ist in ein anspruchsvolles und weit verbreitetes Kartenspiel in Deutschland. Es wurde im Jahre 1820 in Thüringen erfunden. Sie haben bei den folgenden Anbietern die Möglichkeit Skat um Geld zu spielen.

Gute Skat-Spieler spielen Skat um Geld - kostenlos, fair und legal! Probieren Sie es aus! Fangen Sie langsam an und spielen Sie erstmal kostenlos Skat ohne Geldeinsätze um ein bißchen zu üben!

Skat um Geld oder kostenlos zum Spass spielen

Weitere Anbieter, die Skat um Geld anbieten:
Skat bei Gameduell
Skat bei King.com
Skat bei beatYa



Grober Spielablauf beim Skat:

Skat wird nach der offiziellen internationalen Skatordnung gespielt. Im folgenden gehen wir lediglich auf den groben Spielablauf beim Skat-Spiel ein.

Grundlegendes:
Skat ist ein Kartenspiel. Es wird in der Regel mit 3 Personen und 32 Karten (7, 8, 9, 10, Bube, Dame, König, Ass) gespielt. Beim Austeilen der Karten werden immer 2 Karten verdeckt abgelegt, die "Skat" genannt werden. (Daher der Name des Spiels). Es spielt immer ein Einzelspieler gegen die 2 anderen Mitspieler. Das Spiel beginnt daher zuerst mit der Bestimmung des Einzelspielers (sogenannter "Reizvorgang"). Nach dem Spiel steht fest, ob der Einzelspieler oder die 2 Gegenspieler gewonnen haben, wobei das Spielziel darin besteht, so viele "Stiche" wie möglich zu machen, um Punkte zu erreichen. (Außer beim Nullspiel, wo es darum geht, keinen Stich zu bekommen.)

Skat - Spielablauf:
Skat beginnt wie jedes Kartenspiel mit dem Mischen der Karten. Der Kartengeber wechselt nach jedem Spiel (im Uhrzeigersinn). Es werden nun die Karten ausgeteilt, wobei die letzten 2 Karten verdeckt auf dem Tisch abgelegt werden. Diese bilden den "Skat".

Nun beginnt der Reizvorgang. Das Mindestreizgebot beträgt 18. Jeder Spieler hat aber auch immer die Möglichkeit zu "passen". Am Ende des Reizvorgangs bleibt ein Spieler "übrig". Dieser ist dann Einzelspieler und entscheidet, welches Spiel gespielt wird. (Farbspiel, Grandspiel oder Nullspiel) Außerdem hat er die Möglichkeit die beiden verdeckten Skatkarten aufzunehmen. Generell wird zwischen Spielen mit Skataufnahme und Spielen ohne Skataufnahme unterschieden. Wenn der Spieler die Skatkarten nicht aufnehmen will, spielt er das sogenannte "Handspiel".

Der nächste Schritt ist schließlich das Ausspielen und Bedienen der Karten. Jeder Spieler spielt nach gewissen Regeln Karten aus. Den Stich hat derjenige mit der "besten Karte" gewonnen.

Schließlich kommt es zur Punktewertung. Dabei gibt es unterschiedliche Gewinnstufen und Gewinnvoraussetzungen. (Je nachdem, ob Farbspiel, Grandspiel oder Nullspiel bzw. mit Skataufnahme oder ohne Skataufnahme gespielt wurde.)

Skat-Websites:
Skat.com - Das große Skatportal im Internet
Skat-Online.com - Kostenlos Skat spielen im Internet


Weitere Kartenspiele:
BlackJack
Gin-Rummy
Solitär

Zurück zur Übersicht: Online-Spiele